Datum:

07.12.2018, 08:45 Uhr
bis 07.12.2018, 17:00 Uhr

Ort:

Tuttlingen

ATF-Stunden:

6

GST-Stunden:

SVK-Stunden:

Sprache

Deutsch

Teilnehmerstatus:

Es sind noch Plätze vorhanden

Seminar-Nr:

BG18/31

Kosten:

€ 450,00 + 19% MwSt =
€ 535,50
Seminar-Anmeldung Erfahrungen & Bewertungen zu Eickemeyer - Medizintechnik für Tierärzte KG

Modul Kleinsäuger III: Ultraschalldiagnostik

Beschreibung:

Im Rahmen des Seminars “Ultraschalldiagnostik beim Kleinsäuger“ wird der komplette Untersuchungsgang der abdominalen Sonographie bei Frettchen, Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchilla, Degu, Hamster, Rennmaus, Ratte und Maus besprochen und praktisch geübt.

Ein Schwerpunkt wird dabei auf das Handling der Tiere als Grundlage für eine sachgerechte Ultraschalluntersuchung gelegt. Einführend werden dann die speziesspezifischen sonoanatomischen Verhältnisse dargestellt. Darauf aufbauend werden alle praktisch relevanten pathologischen Veränderungen bei den genannten Tierarten, die sonographisch dargestellt werden können, vorgestellt und besprochen.

Neben den praktischen Übungen, für die Kaninchen und Meerschweinchen zur Verfügung stehen, werden alle wichtigen Krankheitsbilder in Fallbeispielen mit Videosequenzen der Ultraschallbefunde gemeinsam erarbeitet und besprochen.

Zielgruppe:

Diese Workshops richten sich an Tierärztinnen/Tierärzte, die bestehende Grundkenntnisse vertiefen und erweitern möchten.

Seminarziel:

Was Sie lernen werden:

- abdominaler Untersuchungsgang Kleinsäuger
- sonographische Untersuchung des Urogenitaltrakts
- sonographische Untersuchung von Milz und Lymphknoten
- Lymphom bei Frettchen, Kaninchen, Meerschweinchen
- sonographische Untersuchung von Leber und Pankreas
- sonographische Untersuchung des Gastrointestinaltraktes
- Hyperadrenokortizismus beim Frettchen

Kursprogramm als PDF betrachten:

Download

Referenten:

PD Dr. Sven Reese

PD Dr. Sven Reese 1983-1988 Studium der Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin, 1989 Approbation als Tierarzt, 1995 Promotion (summa cum laude), bis 1996 Wissenschaftl. Mitarbeiter am Institut für Veterinär-Anatomie der FU Berlin, seit 1996 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Tieranatomie I der LMU München, 1997 Fachtierarzt für Anatomie, 1998 Fachtierarzt für Informationstechnologie, 2002 Habilitation für Anatomie, Histologie, Embryologie, Thema: “Schilddrüsensonographie bei Hund und Katze“, 2003 Ernennung zum Privatdozenten, 1997-2005 verschiedene Preise in Wissenschaft, Forschung und Vortrag.

PD Dr. Sven Reese