Verwendung einer Schraube mit einer selbstspannenden Knochenplatte

    Die Verwendung einer selbstspannenden Knochenplatte (dynamic compression plate DCP) ist in der Frakturversorgung weit verbreitet.

    Durch die ovale Form der Schraubenlöcher und die Verwendung einer speziellen DCP-Bohrhülse ist es möglich, die Knochenfragmente unter der Platte in axialer Richtung zu komprimieren.

    Die DCP-Bohrhülse hat zwei verschiedene Enden mit einerseits einem exzentrischen Bohrloch zum Erzielen der Kompression und andererseits einem zentrierten oder neutralen Bohrloch für Schrauben, die keine Kompression hervorrufen sollen. Dabei muss der Pfeil auf der exzentrischen Bohrhülse in Richtung des Frakturspaltes gedreht werden.