Datum:

03.05.2019, 08:45 Uhr
bis 04.05.2019, 17:00 Uhr

Ort:

Tuttlingen

ATF-Stunden:

15

GST-Stunden:

SVK-Stunden:

Sprache

Deutsch

Teilnehmerstatus:

Es sind noch Plätze vorhanden

Seminar-Nr:

BG19/15

Kosten:

€ 995,00 + 19% MwSt =
€ 1.184,05
Seminar-Anmeldung Erfahrungen & Bewertungen zu Eickemeyer - Medizintechnik für Tierärzte KG

Ultraschall Abdomen II: Aufbaukurs Harnableitende Wege und Milz/Leber

Beschreibung:

“Hilfe!! Schon wieder eine Struktur im Bauchraum, von der ich nicht weiß, ob das noch normal ist oder welche Pathologie dahinter stecken könnte.“

Pathologische Organveränderungen sind vielfältig und vielgestaltig im Abdomen. In diesem Seminar werden die spezifischen Pathologien an Hand von aussagefähigen Fallbeispielen erarbeitet. In Fortsetzung des Basisseminars Abdomen 1 werden hier - Herausforderungen bei pathologischen Organveränderungen diskutiert:

- Harnleiterveränderungen wie ektopischer Ureter und Uretersteine
- Erweiterte Nierenpathologien
- Fortgeschrittene Tumordiagnostik
- Milz- und Leberlappendrehung
- Mikrohepatie und Zirrhose
- Diffuse Parenchymveränderung in Milz und Leber
- Mucocelen der Gallenblase und Cholezystiden

In diesem Seminar wird auch eine praktische Übung mit Katzen angeboten, die im Ultraschall Abdomen einige Besonderheiten gegenüber Hunden aufweisen.

Zielgruppe:

Sie haben einen Grundkurs besucht und haben Geschmack am Ultraschall im Bauchraum gefunden. Aber Ihnen fehlen noch bedeutende pathologische Veränderungen in Ihrem diagnostischen Portfolio.

Dann können Sie sich mit diesem Kurs fit machen für die diagnostischen Herausforderungen der wichtigsten Organe im Bauchraum: Harnwege, Milz, Leber.

Seminarziel:

Geht es Ihnen auch so: Sie können eigentlich die Abdomenorgane ganz gut darstellen. Und dann finden Sie immer wieder mal eine veränderte Struktur oder ein irgendwie komisch aussehendes Organ und Sie wissen nicht, was daran anders ist und ob dieser Befund noch normal oder schon anormal ist.

Dann sind Sie bei diesem Seminar richtig!

Kursprogramm als PDF betrachten:

Download

Referenten:

Dr. Reinhard Schramm

Niedergelassene Gemeinschaftspraxis für Kleintiere in Erlangen. Zusatzbezeichnung Augenheilkunde Geprüftes Mitglied im Dortmunder Kreis (DOK) und Collegium Cardiologicum (CC) Zertifizierter Untersucher PKD Überweisungspraxis für Internistik, Kardiologie, Ophthalmologie und Psittaciden

Dr. Reinhard Schramm

Dr. Josef Schiele

1981 - 1987 Studium in München, 2 Jahre Internship: UC Davis und Special Veterinary Services in Berkeley; National Board USA, 1992 Fachtierarzt für Kleintiere und WBE, Zusatzbezeichnung Kardiologie; Mitglied Collegium Cardiologicum, ECVC, DOK. Arbeitsschwerpunkte in eigener Praxis: Internistik, Kardiologie

Dr. Josef Schiele

Dr. Barbara Mitschek-Jokisch


Frau Dr. Ingrid Bessmann Tierärztin


Dr. André Mischke

Studium und Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin 1989-1995 1995-1998 Assistenztierarzt in Harsefeld 1996, 1997 Studienaufenthalte in der Kardiologischen Abteilung der University of Pennsylvenia, Philadelphia und dem Veterinary Referral Center of Colorado, Denver Seit 1999 gemeinschaftlich mit Dr. Martin Wenzel Inhaber der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Harsefeld Mitglied der Fachgruppe Kardiologie der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft und Mitglied der European Society of Veterinary Cardiology. Mitglied des Collegium Cardiologicum e.V. (Gesellschaft zur Qualitätssicherung kardiologischer Zuchttauglichkeitsuntersuchungen in der Tiermedizin)

Dr. André Mischke

Dr. Götz Eichhorn

Studium der Tiermedizin an der Freien Universität Berlin von 1984 bis 1990, Approbation zum Tierarzt 1990, anschließend je zweijährige Assistenzzeit in England als MRCVS und in der Kleintierklinik Dr. Bartels, Frankfurt mit Promotion 1995. Studienaufenthalte an der FU Berlin und der University of Minnesota. Klinikgründung 1996 gemeinsam mit Dr. Faulstroh. Seit 2004 Anerkennung zum Fachtierarzt für Kleintiere. In 2006 erfolgreiche Prüfung für die Zusatzbezeichnung Kardiologie. In 2005 Aufnahme in das Collegium Cardiologicum nach Prüfung . Seit 1994 Fachkundelehrer an der Julius-Leber-Schule. Seit 2005 Ausbilder für Ultraschalluntersuchungen. In 2007 und 2010 Referent bei internationalen Seminaren. Schwerpunkte: Innere Medizin, Kardiologie, Ultraschalldiagnostik, Dermatologie

Dr. Götz Eichhorn