Datum:

29.03.2019, 08:45 Uhr
bis 30.03.2019, 16:00 Uhr

Ort:

Mallorca / Spanien

ATF-Stunden:

14

GST-Stunden:

SVK-Stunden:

Sprache

Deutsch

Teilnehmerstatus:

Es sind leider keine Plätze mehr vorhanden

Seminar-Nr:

BG19/57

Kosten:

€ 895,00 + 19% MwSt =
€ 1.065,05

Ultraschall Abdomen Katze - Fortgeschrittenen Aufbaukurs

Beschreibung:

“Die Katze ist kein kleiner Hund. Und deswegen schallt sie sich häufig viel besser!“

Unter Anleitung lernen Sie in vier praktischen Übungen an sedierten Katzen das Auffinden von:
- Gallenblase, Gallengang und die Papilla duodeni major
- Ileokolischen Übergang mit Cäcum
- Magen, Pförtner, Duodenum descendens
- Pankreaskorpus und linken Pankreaslappen
- Nebennieren, Lymphknoten

Zahlreiche Fallbeispiele zu pathologischen Veränderungen im Bauchraumultraschall runden das Seminarprogramm ab und bringen Ihnen einen hohen Nutzwert für ihre praktische Arbeit.

VERANSTALTUNGSORT:
Barceló Illetas Albatros
Passeig Illetes, 15, 07181 Illetas, Balearic Islands, Spanien


WICHTIGE INFO:
Das Seminar findet auf jeden fall statt!
Die Mindestteilnehmeranzahl wurde bereits erreicht.

Zielgruppe:

Sie haben bereits Erfahrung im Abdomenultraschall und möchten sich in die Besonderheiten der Sonographie des Abdomens bei der Katze einarbeiten?
Dann machen Sie wunderschöne Ultraschallbilder anatomischer Strukturen im Bauchraum der Katze, von denen Sie beim Hund nur träumen können.

Seminarziel:

Was sie lernen werden:
Die diagnostische Herausforderung in vielen Praxen: “Die inappetente Katze!“
Hier kann der Abdomenultraschall häufig zielführend helfen!
Jeder kennt die appetitlosen Katzen mit kaum verändertem Blutbild und weitgehend normalen Röntgenaufnahmen, die eine diagnostische Herausforderung darstellen: Pankreatitis? Cholangitis? Triaditis? Ureterstein? Chronische Darmveränderung? Lymphom? Fremdkörper?
Dieses Seminar vermittelt Ihnen genaue Anleitung zu den anatomischen Besonderheiten im Abdomenultraschall bei der Katze, die für die alltägliche Praxis von großer Wichtigkeit sind.
So lassen sich Strukturen wie der linke Pankreasschenkel, das Gallengangsystem, der Magen-Darmtrakt und auch die Nieren bei einer Katze häufig viel exakter untersuchen und darstellen als beim Hund.

Kursprogramm als PDF betrachten:

Download

Referenten:

Dr. Reinhard Schramm

Niedergelassene Gemeinschaftspraxis für Kleintiere in Erlangen. Zusatzbezeichnung Augenheilkunde Geprüftes Mitglied im Dortmunder Kreis (DOK) und Collegium Cardiologicum (CC) Zertifizierter Untersucher PKD Überweisungspraxis für Internistik, Kardiologie, Ophthalmologie und Psittaciden

Dr. Reinhard Schramm

Dr. Heike Karpenstein-Klumpp

Fachtierärztin für Radiologie und andere bildgebende Verfahren RVETS GbR (Teleradiologie) Radiologische Leitung im Zentrum für Tiergesundheit

Dr. Heike Karpenstein-Klumpp

Dr. Kai Bessmann

Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München (1993-1998), Promotion und Assistenz an der I. Medizinischen Tierklinik der LMU-München, dabei Spezialisierung auf kardiologische Krankheiten von Hunden und Katzen, Fachtierarzt für Innere Medizin der Klein- und Heimtiere. Seit Januar 2002 Leitung der kardiologischen Abteilung der Tierklinik Hofheim. Seit Januar 2004 Mitglied der Klinikleitung. Aufgabenschwerpunkte: Kardio-/ Pulmonologie, Ultraschall, Endoskopie, minimalinvasive Chirurgie (Thorako-/ Laparoskopie).

Dr. Kai Bessmann

Dr. André Mischke

Studium und Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin 1989-1995 1995-1998 Assistenztierarzt in Harsefeld 1996, 1997 Studienaufenthalte in der Kardiologischen Abteilung der University of Pennsylvenia, Philadelphia und dem Veterinary Referral Center of Colorado, Denver Seit 1999 gemeinschaftlich mit Dr. Martin Wenzel Inhaber der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Harsefeld Mitglied der Fachgruppe Kardiologie der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft und Mitglied der European Society of Veterinary Cardiology. Mitglied des Collegium Cardiologicum e.V. (Gesellschaft zur Qualitätssicherung kardiologischer Zuchttauglichkeitsuntersuchungen in der Tiermedizin)

Dr. André Mischke

Dr. Josef Schiele

1981 - 1987 Studium in München, 2 Jahre Internship: UC Davis und Special Veterinary Services in Berkeley; National Board USA, 1992 Fachtierarzt für Kleintiere und WBE, Zusatzbezeichnung Kardiologie; Mitglied Collegium Cardiologicum, ECVC, DOK. Arbeitsschwerpunkte in eigener Praxis: Internistik, Kardiologie

Dr. Josef Schiele

Dr. Götz Eichhorn

1991-1996 Studium an der TiHo Hannover, 1997-1999 Dissertation u. Promotion, 1999-2002 Internship und Assistenz an d. Tierklinik Nürnberg, 2001 Zusatzbezeichnung “Augenheilkunde“, Januar 2003 - Dezember 2005, Ophthalmology residency ACVO/ECVO, betreut von Prof. Dr. B. Spieß, Uni Zürich/CH, seit Oktober 2004 Gastdozent für Augenheilkunde an der Kleintierklinik der Freien Universität Berlin, Mitglied FVO,ESVO, DOK.


Herr Dr. Jan Wennemuth