Datum:

18.10.2018, 08:45 Uhr
bis 18.10.2018, 17:00 Uhr

Ort:

Tuttlingen

ATF-Stunden:

6

GST-Stunden:

SVK-Stunden:

Sprache

Deutsch

Teilnehmerstatus:

Es sind leider keine Plätze mehr vorhanden

Seminar-Nr:

ZB18/09

Kosten:

€ 425,00 + 19% MwSt =
€ 505,75

Zahnextraktion bei der Katze - Grundlagen, Theorie, Praxis & Ausstattung

Beschreibung:

Die am häufigsten bei Katzen durchgeführten Dental-Therapien sind Zahnextraktionen. Sie erfordern nicht nur eine gründliche Voruntersuchung inklusive Röntgendiagnostik und Beurteilung der Narkosefähigkeit, sondern auch das zuvor durchgeführte Besitzergespräch mit Erstellung eines Kostenvoranschlages.

Weitere Voraussetzungen für eine erfolgreiche Therapie sind das Wissen über Grundlagen und verschiedene Techniken der Zahnextraktion sowie über geeignete Instrumente und Geräte. Letztlich sollten mögliche Komplikationen beherrscht werden.

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Tierärztinnen und Tierärzte, die Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Zahnmedizin für Katzen verbessern möchten.

Seminarziel:

- Welche Geräte / Instrumente wann und wofür
- Extraktion vom Caninus im Ober- und Unterkiefer
- Extraktion eines mehrwurzeligen Zahnes
- Multimodale Schmerztherapie bei Dentalbehandlungen
- Auswahl von Nahtmaterial
- Präparation eines Gingivaflaps
- Grundlagen der Zahnextraktion
- Tipps zur Gesprächsführung
- Entfernung von frakturierten Wurzelspitzen

Kursprogramm als PDF betrachten:

Download

Referenten:

Dr. Susann-Yvonne Mihaljevic

Dr. Susann-Yvonne Mihaljevic 1978-1983 Studium der Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover 1984 Promotion zum Dr. med. vet. 1984-1989 Assistentin bei Dr. H.-G. Niemand, Mannheim 1989 Fachtierärztin für Klein- und Heimtiere, seit 1989 niedergelassen in Ravensburg 2001 Teilgebietsbezeichnung Zahnheilkunde

Dr. Susann-Yvonne Mihaljevic

Dr. med. vet. Ines Ott Fachtierärztin für Zahnheilkunde

Studium der Tiermedizin in Thessaloniki (GR), seit 1994 selbständig in eigener Praxis, Zusatzbezeichnung Zahnheilkunde, Fachtierärztin für Zahnheilkunde der Kleintiere, Ermächtigung zur Weiterbildung im Bereich Zahnheilkunde, seit 2008 im Vorstand der EVDS (European Veterinary Dental Society)“

Dr. med. vet. Ines Ott