Neu bei EICKEMEYER®: Der PinCube – die innovative Vorrichtung zur Unterstützung bei der Osteosynthese

Im Rahmen einer Osteosynthese werden in der Veterinär- und Humanmedizin
Knochen und Knochenfragmente zwecks gegenseitiger Stabilisierung fixiert.
Dies erfolgt üblicherweise durch Platten, Schrauben, Gurte und/oder Stäbe.
Bei einigen Anwendungen, wie zum Beispiel der Zuggurtungsostheosynthese,
wird empfohlen, dass die dort verwendeten Bohrdrähte möglichst exakt parallel
positioniert werden. Dies lässt sich frei Hand allerdings kaum bewerkstelligen.

Aus diesem Grund hat EICKEMEYER® den PinCube entwickelt!

Alles, was zur Anwendung des PinCubes benötigt wird, ist ein erster Bohrdraht,
der als Referenz dient. Ist dieser erste Pin im gewünschten Winkel positioniert,
wird der PinCube mit dem passenden Loch auf diesen Draht aufgesetzt und
lässt sich nun frei um diesen drehen. Dank der einzigartigen, spiralförmigen
Geometrie seines Lochmusters ermöglicht es der PinCube nicht nur Löcher in
verschiedenen, beliebigen Distanzen zu setzen, sondern es können in der der-
zeitigen Version beispielsweise Pins, Bohrer und Gewindeschneider in verschie-
denen Durchmessern zwischen 0,8 mm und 2,2 mm verwendet werden.
Seine extrem kompakten Abmessungen (Seitenlänge 35 mm) machen ihn
gerade im Bereich der Kleintierchirurgie zu einem großartigen Werkzeug.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier erhalten Sie weitere Informationen
und können Sie den PinCube auch bequem online bestellen.